Die Gemeindeaktion

Wir wollen als gesamte Gemeinde gemeinsam das Richterbuch aus der Bibel lesen. Vom 03.02 – 24.03.2019 hören wir acht Predigten zu diesem Thema. Falls du eine dieser Predigten bereits verpasst hast, kannst du sie hier nachhören. 
Im Richterbuch gibt es überall Kämpfe – aber viel wichtiger ist, dass alle „Helden“ einen inneren Kampf kämpfen: Sie sind hin- und hergerissen zwischen einem Leben mit Gott, ihren eigenen Schwächen und einem Leben das genauso ist, wie das der Menschen um sie herum. Und damit sind sie gar nicht so anders als wir. 

Der Leseplan
Falls du es noch nicht entdeckt hast, findest du unter der Bibel-Challenge den Bibelleseplan, der dich in acht Wochen durch das Richterbuch führt. Wenn du nicht so gerne an einem Bildschirm sitzt, haben wir den Leseplan für dich auch als gedruckte Version, zum anfassen und mitschreiben, erstellt. Das hochwertige Heft kannst du während der Aktion in der Paulus-Gemeinde Bremen zum Selbstkostenpreis erwerben. Darin findest du auch noch ausführlichere Hintergrundinfos zum Richterbuch.

Welche Bibelübersetzung soll ich lesen?
Die Wahl der Bibelübersetzung hat viel mit persönlichem Geschmack zu tun. Es gibt mittlerweile viele moderne Bibelübersetzungen, die verlässlich und leicht zu verstehen sind. Wenn du Texte aus dem Alten Testament liest (z.B. das Richterbuch), empfehlen wir besonders die „Neue evangelistische Übersetzung“ (NeÜ). 

Wie lese ich die Bibel?
Die Bibel kann man heutzutage auf verschiedenste Arten und Weisen lesen. Die meisten lesen trotzdem gerne aus einem Buch.
 Darüber hinaus kannst du die Bibel auch online lesen. Dieser Online-Bibelleseplan gibt dir immer den passenden Link zu dem Kapitel und führt dich direkt zu bibleserver.com. So kannst du das lesen ganz mobil in deinen Alltag einbauen. Eine weitere Option ist es, die Bibel über die Bible App zu lesen. Die Bible App bietet dir viele Übersetzungen, Funktionen und die „Hoffnung für Alle“ Übersetzung ist in der App sogar als Hörbuch verfügbar.

Fragen? 
Du hast eine Frage zu einer Bibelstelle oder einem Thema aus dem Richterbuch? Dann schreibe sie uns und wir werden versuchen, im Gruppen-Material oder den Predigten darauf einzugehen. E-Mail: richter@paulusgemeinde.de